Adventssingen 2015Adventssingen 009 Homepage

 

 

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Adventssingen jeweils montags nach den Adventssonntagen statt. Während draußen der Tag die Dunkelheit ablöste, fanden sich in der zweiten Stunde alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in der Aula der Oste- Grundschule ein und genossen die adventliche Stimmung unterm Tannenbaum. Neben Darbietungen einzelner Klassen in Form von Liedern und Gedichten wurden gemeinsam bekannte Weihnachtslieder gesungen.

 

 

 

 

 

 

Vorlesetag 2015

 

Vorlesetag 2015 064 Homepage

Am 20.11.2015 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Oste-Grundschule Heeslingen am bundesweiten Vorlesetag teil. An diesem Freitag standen in der 3. und 4. Stunde das Vorlesen und Zuhören im Vordergrund. Die Kinder der 3. und 4. Klassen lasen den jüngeren Schülerinnen und Schülern verschiedene Bücher vor. Im Anschluss daran wurden zu den vorgelesenen Büchern passende Bastelarbeiten angefertigt und Bilder gemalt.

Bereits am Vortag wurde der Vorlesetag durch einen Auftritt des Schauspielers Johannes Arnold aus Taaken eingeleitet. Die Schülerinnen und Schüler sahen mit großer Begreisterung das Theaterabenteuer “Jonny Hübner greift ein”. Jonny Hübner hatte viele Geschichten im Gespäck und machte Lust auf das Lesen.

 

 

 

 

 

Warnwesten vom ADACIMG_1962 a02

 

 

Auch in diesem Jahr gab es für die Erstklässler und die Schulgartenkinder eine Warnweste vom ADAC, denn leuchtende Kinder kommen sicher ans Ziel. Sehen und gesehen werden ist besonders im Herbst und Winter überlebenswichtig. Eine reflektierende Weste verbessert die Sichtbarkeit der Kinder erheblich. Ob auf dem Weg zur Schule, beim Radfahren oder Spazierengehen, Warnwesten schützen im Straßenverkehr und beugen Unfällen vor. Vielen Dank dem ADAC!!!

 

 

 

 

 

 

Einschulung 2015

Einschulung 1156 a03Aufgeregt warteten die zukünftigen Erstklässler mit ihren Familien am 05.09.2015 in der Turnhalle der Oste-Grundschule auf ihre erste Unterrichtsstunde. Nach einer kurzen Begrüßungsrede durch die neue Schulleiterin der Oste-Grundschule Birgit Arnoldt, die den Schulanfängern einen guten Schulstart wünschte und ihnen Mut machte, präsentierten die Klassen 4a und 4b das Minimusical „Der verflixte 1. Schultag“.

Die Erstklässler warten gespannt auf ihre Einschulung. Herr Fiesling möchte die Einschulung verhindern. Deshalb müssen sich die Kinder zunächst in einem Wettkampf behaupten. Sie müssen verschiedene Rätselfragen aus den Bereichen Deutsch, Mathe und Sachunterricht beantworten. Hilfe erhalten sie von den Viertklässlern. Sie führen die Erstklässler durch die Fächer und geben ihnen wichtige Informationen und Tipps. Nachdem die Erstklässler alle Aufgaben richtig gelöst haben, können sie doch eingeschult werden.

Im Anschluss an das Minimusical wurden die Vorschulklasse, die Piratenklasse 1a und die Fuchsklasse 1b aufgerufen und verließen mit ihren Klassenlehrerinnen die Turnhalle, um ihre erste Unterrichtsstunde zu erleben. Währenddessen hatten die Eltern Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen und vielen weiteren Leckereien in der Aula ins Gespräch zu kommen und die Schule näher kennenzulernen.

 

mehr

 

Goodbye Frau Christ

 

Cup-Song1

 

Der 22.07.2015 war nicht nur für die Viertklässler der letzte Tag an der Oste-GS, sondern auch für Schulleiterin Anna Christ, die die Schule sechs Jahre kommissarisch geführt hatte. Für dieses Ereignis haben sich Lehrer und Schüler etwas ganz Besonderes ausgedacht. Alle Kinder empfingen Frau Christ in Sternform in der Turnhalle und spielten mit ihren Bechern den Cup-Song vor. Auch der Förderverein und der Schulelternrat hatten eine Überraschung parat.

 

 

Cup Song302

 

 

 

 

 

Liebe Frau Christ, wir bedanken uns für sechs wunderschöne Jahre und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg, Ausdauer, Geduld und viele kreative Ideen für Ihre Zeit am Klostergang. Vielen Dank für ALLES!!!

 

 

                                                                  

 

 

 

 

 

Verabschiedung der 4. Klassen 2015

 

20150721_111237 kleinAm 21.07.2015 hieß es für die 4. Klassen Abschied nehmen von der Oste- Grundschule. Mit fantastischen musikalischen und tänzerischen Darbietungen verabschiedeten sich die 4a, 4b und 4c von allen Kindern und Lehrern. Auch die Heeslinger Jazz-Dance- Truppe unter der Leitung von Antje Tabel tanzte an diesem besonderen Tag. Neben den Viertklässlern wurden auch einige Erwachsene verabschiedet. Frau Jüttner, Herr Alpers und Frau Schnackenberg werden im nächsten Schuljahr nicht mehr an der Schule sein. Für eine gewisse Zeit werden auch Frau Kilian und Frau Oltmann Abschied von der Oste-Grundschule nehmen und zunächst in Elternzeit gehen. Vielen Dank für die schöne Zeit mit euch! Zum Abschluss sang die ganze Schule für die 4. Klassen das traditionelle Abschiedslied. Wie in jedem Jahr verließen die „Großen“ dann durch den aus Schüler- und Lehrerhänden gebauten Tunnel die Turnhalle. Wir wünschen euch allen viel Glück und Erfolg an den weiterführenden Schulen!!!

 

mehr

 

 

 

Projektwoche 2015: „Neue Trends im Kindesalltag“

P7150335 klein

Vom 14.07. bis 17.07.2015 fand an der Oste-Grundschule eine Projektwoche zum Thema „Neue Trends im Kindesalltag“ statt. Es wurden insgesamt 13 Projekte angeboten, wobei fast jedes Kind an zwei Projekten teilnehmen konnte. Eine Ausnahme bildeten der Schulkindergarten und die Schülerzeitung. Einige Eltern unterstützten uns dabei tatkräftig in der Umsetzung der Projekte. Folgende Projekte standen den Kindern zur Wahl: Eulen-T-Shirts, Fitness für Kinder, Schlüsselanhänger gestalten, das Piratenleben entdecken, Trends in der Kinderliteratur, Bewegung auf Rollen, Vogelhäuser bauen, Loom-Bänder basteln, Schilder im Shabby- Look kreieren, Stomp – Musik auf Alltagsgegenständen, Schülerzeitung, Künstlerisches aus Salzsteig und neue Ernährungstrends.

Am letzten Projekttag fand ein Präsentationstag statt. Einige Eltern sorgten in der Cafeteria für das leibliche Wohl.

 

mehr

 

 

Teilnahme am Sponsorenschwimmen 2015 im Naturbad Zeven

 

Schwimmen

 

Schwimmen für den guten Zweck – Da sagen wir nicht nein! Auch die Kids des 2., 3. und 4. Jahrgangs der Oste-Grundschule nahmen am 30.06.2015 am Sponsorenschwimmen im Zevener Naturbad teil. Im Vorfeld hatten sich die Schülerinnen und Schüler bereits Sponsoren gesucht. Es konnte ein Festbetrag vereinbart werden. Bei manchen Kindern kam es darauf an, wie viele Bahnen sie schafften. Nach dem Schwimmen konnten sich die Kinder mit Brause, Hot Dog oder Crêpe stärken und verschiedene Spiel- und Sportstationen ausprobieren.

 

mehr

 

 

 

Bundesjugendspiele 2015

Bundesjugendspiele 2015 klein

Am 18.06.2015 fanden in diesem Schuljahr die Bundesjugendspiele an der Oste-Grundschule statt. Im Vordergrund standen die üblichen Disziplinen Laufen, Werfen und Springen. Wie in jedem Jahr konnten wir auf tatkräftige Eltern zurückgreifen. Für die Unterstützung möchten wir uns bei allen freiwilligen Helfern bedanken, die schon morgens beim Aufbau der einzelnen Stationen geholfen und diese während des Vormittages betreut haben. Ein großer Dank gilt auch dem Förderverein, der uns mit Würstchen und Getränken während des Vormittags versorgt hat. Vielen Dank!

Alle teilnehmenden Kinder bekamen am Ende eine Urkunde. Einige Kinder, die im Laufen, Werfen und Springen besonders gute Leistungen erbrachten, bekamen sogar eine Ehrenurkunde.

 

mehr

 

Zevener Vier-Abend-Märsche 2015

20150611_205217klein

Zum sechsten Mal in Folge nahm die Oste-Grundschule auch in diesem Jahr wieder an den Vier-Abend-Märschen in Zeven teil. Eltern, Schüler und Lehrer marschierten die 5km- Strecken bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Ganz besonders freuten sich die Kinder über das Eis, das vom Förderverein der Oste-Grundschule am Mittwochabend auf halber Wegstrecke gesponsert wurde.

Gespannt waren schließlich alle auf die Siegerehrung, die am Donnerstagabend auf dem Veranstaltungsgelände stattfand.

Die Oste-Grundschule erreichte in diesem Jahr den dritten Platz unter den Schulen.

 

 

mehr

 

 

 

Schölers leest op Platt - Plattdeutscher Lesewettbewerb 2015

 

Im April 2015 fand an unserer Schule für die Schülerinnen und Schüler des 3. und 4. Jahrgangs ein Plattdeutscher Lesewettbewerb statt.

Folgende Kinder nahmen an dem schulinternen Wettbewerb teil: Paula de la Vega (3a), Jan Winkelmann (3a), Lene Fricke (3b), Marit Eckhoff (3b), Laura Jakobsen (4c), Julian Poppe (4a) und Elias Albers (4a). Die Teilnehmerinnen stellten sich zunächst der Plattdeutsch 2015Jury vor und lasen anschließend ihre 3-5 minütige plattdeutsche Geschichte vor. Die Jury achtete hierbei vor allem auf die Aussprache.

Am 15.04.2015 nahm Dieter Dubbels als Sprecher der Jury in der Aula der Oste-Grundschule die Siegerehrung vor.

Jan Winkelmann und Lene Fricke teilten sich das Siegertreppchen unter den Drittklässlern. Paula de la Vega und Marit Eckhoff folgten auf Platz 2 und 3. Julian Poppe belegte unter den Viertklässlern den 1. Platz, gefolgt von Elias Albers und Laura Jakobsen.

Alle Teilnehmerinnen erhielten eine Teilnehmer- bzw. Siegerurkunde von der Sparkasse, eine CD mit ihrem vorgelesenem Text, die Werner Müller vom Heimatverein Heeslingen anfertigte, und eine Tafel Schokolade vom Heimatverein. Die Siegerinnen bekamen zudem einen Gutschein von einer Buchhandlung.

 

 

 

Känguru-Wettbewerb 2015

 

 

Känguru 2015Zum vierten Mal nahmen die Dritt- und Viertklässler der Oste- Grundschule  am 19.03.2015 am Mutiple-Choice-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Es waren wieder vielfältige Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen dabei. Die 24 Aufgaben, die die Kinder in 75 Minuten lösen sollten, waren so aufgebaut, dass für einen Teil der Lösungen bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichend waren. Teilweise wurden ein tieferes Verständnis des in der Schule Gelernten und der kreative Umgang damit benötigt. Der Förderverein der Oste-Grundschule übernahm für jedes teilnehmende Kind die Startgebühr. Das war mal wieder eine sehr gute Investition! Vielen Dank!

Am 13.05.2015 fand schließlich die Preisverleihung statt. Während alle Teilnehmer eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen, eine Aufgaben- Lösungen-Broschüre und ein kleines Spiel (Känguru-Knobel-Kette) erhielten, gab es für 5 Kinder der Schule, die besonders gut abgeschnitten haben, noch einen zusätzlichen Preis.

Aus den dritten Jahrgängen erhielt Lisa Martens (3b) einen Preis. Unter den Viertklässlern wurden Mia Köster (4b), Laura-Aidan Vriens (4b), Timon Schmeding (4a) und Melina Meinders (4b) mit einem Preis ausgezeichnet. Den weitesten Kängurusprung und somit die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben hat Melina Meinders (4b) erreicht, die hierfür ein T-Shirt bekam.

 

 

 

Präventionsprojekt „Geheimsache Igel“ – Kinder stärken und schützen

 

Am 17.03.2015 war das Gewaltpräventionsprojekt „Geheimsache Igel“ nun zum zweiten Mal zu Gast in der Oste-Grundschule. Das Projekt bestand aus einem Theaterstück, das den Klassen 2a und 2b einzeln vorgeführt wurde, und aus einem anschließenden Gespräch zum Thema, das die Schauspieler mit den Kindern führten. Ziel des Projektes ist es Kinder für die Wahrnehmung eigener Grenzen zu sensibilisieren und zu ermutigen, NEIN zu sagen.

 

Im Rahmen des Theaterstücks lernen die Kinder auf kindgerechte, spannende und humorvolle Weise, wie wichtig es ist, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und sie klar zu vermitteln. Sie werden ermutigt Grenzen zu setzen, also NEIN zu sagen und lernen, die Bedürfnisse anderer und deren Grenzsetzung zu respektieren.

Das Stück beginnt mit einer Einführung, in der die Schauspieler sich vorstellen und sich emsig auf die Aufführung vorbereiten. Krümel, die Hauptperson, folgt glücklich und unbeschwert ihren täglichen Ritualen: Gießen der Sonnenblume, Musikmachen, Jonglieren. Alles um sie herum ist gelb. Gelb ist Krümels Lieblingsfarbe. Krümel geht es gut.

Allmählich tauchen jedoch verschiedene blaue Gegenstände und Figuren in Krümels Welt auf und das Leben von Krümel ändert sich. Schließlich kommt der blaue Mann, vor dem Krümel Angst hat, gegen den sie sich nicht behaupten kann. Mit Hilfe ihres Freundes Wurzel lernt Krümel jedoch, auf ihre Gefühle und Bedürfnisse zu achten und schließlich doch „NEIN“ zu sagen.

 

2aklein2b klein        

 

 

Die Narren sind los - Fasching 2015

 

DSCI0208klein

 

mehr

 

 

Adventssingen 2014

 

Bild Adventssingen klein

 

Wie in jedem Jahr findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Adventssingen jeweils montags nach den Adventssonntagen statt. Während draußen der Tag die Dunkelheit ablöst, finden sich in der zweiten Stunde alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in der Aula der Oste- Grundschule ein und genießen die adventliche Stimmung unterm Tannenbaum. Neben Darbietungen einzelner Klassen in Form von Liedern, Gedichten oder Theaterstücken werden gemeinsam bekannte Weihnachtslieder gesungen.

 

mehr

 

 

 

 

 

Kranzbinden 2014

 

DSCI0018klein

 

 

 

An der Oste-Grundschule laufen die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit. Während in den Klassen gebastelt wird, binden acht fleißige Frauen aus der Elternschaft am frühen Morgen drei große Adventskränze für die Schule sowie einen Kranz für den Eingangsbereich. Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorlesetag 2014 - Frau Twesten zu Gast in der Oste-GS

 

„Lena spielt im Fußballverein und das auch sehr gut. Aber damit soll jetzt erst einmal Schluss sein, denn Lena hat schon wieder eine Mathearbeit verhauen. Dabei steht schon bald das wichtige Freundschaftsspiel an. Und so muss sich Lena etwas einfallen lassen ...“ Gebannt lauschten die20141121_092325 klein Kinder der Klasse 2a der Geschichte, die ihnen Frau Twesten, Abgeordnete der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im niedersächsischen Landtag, vorlas. Frau Twesten, die schon jahrelang am internationalen Vorlesetag in die umliegenden Grundschulen fährt, hat das Vorlesen sichtlich Freud20141121_0925 kleine bereitet.

 

Auch die Kinder waren begeistert von dieser tollen Deutschstunde und machten es sich in der Aula in den neuen Sitzsäcken, die der Förderverein der Oste-Grundschule gesponsert hat, gemütlich.

 

An diesem Freitag stand das Vorlesen auch in allen anderen Klassen der Oste-

Grundschule im Vordergrund. So besuchte die Klasse 4a den Kindergarten in Heeslingen und las dort vor. Die Klasse 3a las der Klasse 2/3a der Lebenshilfe vor, die Klasse 3b dem Schulkindergarten und die Klassen 4b und 4c ihren Patenklassen, den Erstklässlern. Im Anschluss wurden zu den vorgelesenen Büchern gemeinsam Plakate angefertigt.

 

mehr

 

 

Neues Aussehen für den Bauwagen

 

DSC_0010 klein02Der bunt bemalte Bauwagen, der bestimmt zehn Jahre auf dem Schulhof der Oste-Grundschule steht, ist Anlaufpunkt für viele Mädchen und Jungen. Ob Stelzen, Bälle, Pedalos oder Seile – die Kinder nutzen die Ausleihe der Spielgeräte in jeder Draußenpause. Doch so langsam nagt der Zahn der Zeit an den Brettern des Bauwagens, sodass der Förderverein der Oste- Grundschule kurzerhand beschloss, dem Bauwagen ein neues Aussehen zu geben.

Auf der Jahreshauptversammlung meldeten sich sofort die ersten freiwilligen Helfer und am Samstag, den 14.06.2014 startete morgens die Aktion „Bauwagen“. Zur Freude des Fördervereins spendete die Wehldorfer Firma Holzbau Gerken das benötigte Lärchenholz. Gemeinsam wurde vermessen, gesägt, geschraubt und gehämmert. Schulleiterin Anna Christ versorgte die fleißigen Handwerker in der Zwischenzeit mit Kaffee und belegten Brötchen.

Schon nach ein paar Stunden erstrahlte der Bauwagen in einer neuen Holzverkleidung. Wie die Fassade des Bauwagens gestaltet werden würde, muss noch geklärt werden. Nach der neuen Fassade außen sollen nun im Anschluss auch die Innenwände und der Fußboden gestrichen werden. Dank der großzügigen Unterstützung der Firma Gerken sowie dem tatkräftigen Einsatz aller Helfer, bleibt außerdem genug Geld übrig, um auch die Spielgeräte aufzustocken.

Die fleißigen Helfer auf dem Foto: Maik Eggers mit Amelie und Josha, Arne Pfeiffer, Frank Schmeding mit Timon und Finja, Thomas Martens, Anna Christ, Dennis Meinders, Volkhard Kownetka und Timo Gerken.

mehr

 

 

 

Sascha – bis hierhin und nicht weiter

 

IMG-20140307-WA0006 kleinSascha und Margitta sind gute Freunde. Sie gehen in eine Klasse und vor allem gehen sie zusammen zum Judotraining. Doch plötzlich ist Sascha anders: Er ist schlecht drauf, in der Schule läuft es nicht gut und beim Judo klappt überhaupt nichts mehr. Was hat Sascha nur? Gut, sein Vater hat gerade nicht so viel Zeit für ihn, aber dafür ist doch Onkel Klaus da, der ihn immer zum Judotraining bringt und ein echt cooler Kumpel ist. Doch Sascha fühlt sich in Gegenwart von Onkel Klaus immer unwohler. „Stell dich doch nicht an, Sascha“, sagt Onkel Klaus. Doch für Sascha ist das, was Onkel Klaus da mit ihm macht, nicht ok. Aber was soll er tun? Es ist ihm viel zu peinlich, mit irgendjemandem darüber zu sprechen. Überhaupt, wenn alles rauskommen würde, wird Onkel Klaus Saschas Hund verraten und dann muss der Hund weg und das will Sascha auf gar keinen Fall. Sascha fühlt sich einsam und hilflos.

 

Während das Publikum den unbeschwerten und humorvoll gestalteten Einstieg des Theaterstückes genießt, ist nun der Punkt angelangt, an dem absolute Totenstille in der Aula der Oste-Grundschule herrscht. Die Zuschauer hängen an den Lippen des Erzählers, der mit ganzem Herzblut in seine Rollen schlüpft, und warten gespannt, ob es für Sascha noch einen Ausweg aus dieser schrecklichen Situation gibt.

IMG-20140307-WA0008 klein

Am 06. und 07.03.2014 war das Holzwurm-Theater „Sascha – bis hierhin und nicht weiter“ zum zweiten Mal zu Gast in der Oste-Grundschule und hat das Thema „Sexueller Missbrauch an Kindern“ sehr einfühlsam und äußerst gelungen aufgegriffen. Sascha wird von seinem Onkel in steigendem Maße körperlich bedrängt. Er versucht sich auf seine Art mitzuteilen, wird aber von seinem Umfeld zunächst nicht verstanden. Durch sein verändertes Verhalten und seine versteckten Hilferufe werden seine Bezugspersonen aufmerksam. Sascha lernt den Unterschied zwischen guten und schlechten Geheimnissen kennen und vertraut sich seinem Vater an, der alles regelt. So kann Sascha zum Schluss doch noch unbeschwert seine Judoprüfung ablegen und sein Vater nimmt sich wieder mehr Zeit für seinen Sohn.

 

Ziel des Theaterstückes ist es, Mädchen und Jungen verständlich zu machen, dass sie ihren Gefühlen vertrauen können und dass sie das Recht haben, „Nein“ zu sagen, wenn ihre Grenzen überschritten werden. Das Stück soll Kindern Angst nehmen und sie in ihrem Selbstbewusstsein stärken. Vor allem sollen die Kinder ermutigt werden, sich im Falle einer Betroffenheit, Hilfe zu holen.

 

Das Stück wird inszenIMG-20140307-WA0011 kleiniert in einer Mischform aus Figurentheater und offenem Dialog des Schauspielers mit den Zuschauern. Aufgeführt wurde es am 1. Tag zunächst für alle interessierten Eltern und LehrerInnen. Auf diese Weise konnten sich die Erwachsenen ein Bild von dem Theaterstück machen und sollten ermutigt werden, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und mit ihren Kindern darüber zu reden.

Im Anschluss an das Theaterstück hatte man die Möglichkeit, mit den Machern des Holzwurm-

Theaters und einer Vertreterin der Beratungsstelle „Wildwasser“ aus Rotenburg ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und zu diskutieren. Am darauffolgenden Tag wurde das Stück dann für den 3. und 4. Jahrgang aufgeführt und im Anschluss darüber diskutiert.

Finanziert wurde die Aufführung durch Spenden vom Lions Club, der Sparkasse, der Katana-

Stiftung und vom Förderverein der Oste-Grundschule, denen wir auf diesem Wege ganz herzlich hierfür danken! Die Investition hat sich wirklich gelohnt!